Homöopathie für Kinder


Gerade bei Kindern, selbst wenn sie noch sehr klein sind, ist die Klassische Homöopathie sehr wirkungsvoll. Bei familiär gegebener Krankheitsdisposition ist es sogar sinnvoll, so früh wie möglich mit einer konstitutionsunterstützenden Behandlung zu beginnen – also am besten schon, bevor das Kind krank wird! Kinder sind zumeist noch nicht so belastet durch zusätzlich schwächende Einflüsse. Umso unmittelbarer und leichter können sie auf die homöopathische Behandlung reagieren und die Selbstheilungskräfte aktivieren!


Bei Kindern bin ich natürlich in besonderer Weise auf die Zusammenarbeit mit den Eltern angewiesen, die die notwendigen Fakten und ihre eigenen Beobachtungen zur Anamnese beisteuern. Meine persönliche Wahrnehmung des Kindes und die direkte Kontaktaufnahme sind darüber hinaus natürlich unerlässlich. Bei Kindern ist es manchmal sinnvoll, die Anamnese in zwei Teile aufzugliedern – einmal mit, einmal ohne Kind.


Damit die Zeit, besonders für die
Kleinsten, nicht zu lang wird, gibt
es auch eine beliebte Spiel- und
Malecke in meinem Sprechzimmer.